Halwart Schrader

Halwart Schrader Der Automobilhistoriker und Journalist Halwart Schrader, Jahrgang 1935, geboren in Braunschweig, übersiedelte 1988 von München in die Lüneburger Heide und zählt mit mehr als 200 übersetzten, herausgegebenen oder in anderer Hinsicht verlegerisch betreuten Büchern zu den umtriebigsten Solo-Publizisten in der Automobilszene im deutschsprachigen Raum.

{mosimage}In der Werbeabteilung eines großen Hamburger Verlagshauses (Der Spiegel,Constanze) lernte er nach dem Gebrauchsgrafik- und Kunstgeschichte-Studium in Berlin das journalistische Handwerk, war 1959 Mitbegründer der Werbeagentur Friedrich W. Heye, 1964 des Heye Verlags (anfangs: Halwart Schrader Verlag) und arbeitete von 1961 bis 1988 als Redakteur und freier Mitarbeiter verschiedener Zeitschriften im Maritim-, Touristik- und Automobilbereich.

Neben seiner Arbeit in einem eigenen Verlag für Automobil-Fachliteratur, den Schrader und seine Ehefrau Mila 1973 gründeten, war Schrader 1974 bis 1985 Herausgeber der ersten deutschen Zeitschrift für klassische Automobile ("Automobil Chronik").  Schrader reaktivierte seine zweite Leidenschaft - das Reisen, so entstand unter anderem auch der Führer "Gast-Häuser und Historische Hotels in Frankreich", ein Buch für den Hoffmann-Verlag, das zu schreiben ihm besonders am Herzen lag.